Strände

Playa Comtessa: Zu Ehren der Gräfin

6 Stimmen

Palma de Mallorca - Mallorca

Die Playa Comtessa ist eine der populärsten Stadtstrände Palmas. Gleich nebenan gibt es einen Beachclub für Militärs

Wer glaubt, dass Palmas Einwohner sich im Sommer hauptsächlich an der Playa de Palma vergnügen, irrt. Zu den populärsten Stadtstränden der Insel-Metropole zählen vielmehr die drei Sandbuchten von Illetes. Neben der Playa de Illetas mit eigenem Beachclub ist dabei vor allem die nebenan liegende Cala Comtessa (Gräfinnen-Bucht) beliebt.


Die U-förmige Bucht mit ihrem rund 100 Meter breiten Sandstrand ist an den Seiten von niedrigen Felswänden begrenzt und wird nach hinten durch einen kleinen Kiefernwald geschützt. Vom Handtuch oder den Sonnenliegen aus blickt man auf das vorgelagerte Eiland „Illot Caleta“, das geübte Schwimmer bei ruhiger See unproblematisch erreichen dürften.


Auf der rechten Seite des Strandes führen Treppen zu zwei kleinen Betonterrassen hinauf, auf denen es sich am Wochenende meist einheimische Sonntagsausflügler (domingueros) mit Klappstühlen, Tischen und zahlreichen Kühltruhen für die zum Teil opulenten mittäglichen Familienessen bequem machen. Weiter oben gibt es eine kleine Strandbar. Wer von dort aus ein Stück ­weiter die Küste entlanggeht, stößt auf die Einfahrt zur Landzunge von Es Fortí, die dem  spanischen Verteidigungsministerium gehört.


Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Kasernen-Anlage, sondern vielmehr um eine Art militärischen Beachclub mit Chill-out-Bar und Sonnenliegen, auf denen auschließlich Soldaten und deren Angehörige relaxen dürfen.


Zivilisten werden höflich abgewiesen und müssen den Umweg über die Felsen machen, um von hier aus einen Blick auf die Reste des einst zur Sichtung von Piratenschiffen errichteten Turms „Morro de Xaloc“ zu erhaschen. Vor diesem selbst im Hochsommer nur mäßig frequentierten Strandabschnitt, der militärisch einfach „Playa de Illetas II“ genannt wird, ankern zahlreiche Segel- und Motoryachten. Hier darf man sich dann auch als Zivilist wieder in die Sonne legen.

 

Auf einen Blick

 

Beschreibung:
Kleine Sandbucht am Rande eines Kiefernwaldes mit niedrigen Felswänden.
Service-Einrichtungen:
Rettungsschwimmer am Strand und kostenloses Toiletten-Häuschen an der oberhalb verlaufenen Straße. Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih (4,50 bzw. 4 Euro pro Tag. Gratis-Parkplatz überhalb der Bucht, der allerdings häufig voll ist.
Wassersportangebote:
Es gibt am Strand einen Tretbootverleih (15 Euro pro Stunde). Sowohl die Felsbucht als auch die vorgelagerte Insel eignen sich gut zum Schnorcheln.
Essen und Trinken:
Kleiner Chiringuito rechts oberhalb des Strandes. Dort gibt es Getränke und belegte Brötchen (ab 5 Euro).
Anfahrt:
Über Cala Major Richtung Illetas. Hinweisschildern Richtung Playa Illetas/­Comtessa folgen.

Fotogalerie

Karte