Sightseeing

Chiringuito-Check: Cala Llamp

1 Stimme

Andratx - Mallorca

Die Kulisse im Gran Folies Beachclub in Cala Llamp ist filmreif. Das Kopfkino beginnt unter einem der Schirme am Pool

JUTTA CHRISTOPH

Der Beachclub Gran Folies hat Suchtcharakter. Auf einem Felsvorsprung ragt der große Pool wie der Bug eines Schiffs ins Meer. Wer hier abtaucht, vergisst den Alltag in ­Sekunden und möchte am liebsten nie wieder auftauchen.


Die Anfahrt
Doch ein Problem gibt es zuvor: Man muss den Ort seiner Sehnsucht finden. Zwar führen Schilder von Port d‘Andratx idiotensicher zum Büro der gleichnamigen Apartment-Anlage in der Cala Llamp. Doch als Neuling kurvt man anschließend auf der mit tiefen Schlaglöchern gespickten Calle Tintorera mehrmals auf und ab – und am Beachclub vorbei. Der Eingang liegt etwas versteckt hinter dem Haus mit der Nummer 16 a, davor biegt man rechts ab und folgt der schmalen Straße bergab zum Parkplatz des Open-Air-Clubs.


Die Entscheidungen
Die unbequeme Anfahrt ist schnell vergessen, wenn man auf der obersten Terrasse steht. Riesige Strohsonnenschirme versetzen die Gäste in Karibik-Laune. Man weiß nicht, ob man zuerst auf den ultramarin­blauen Pool oder das blau-türkisfarbene Meer schauen soll. Und noch eine Entscheidung steht an. Linker Hand lockt hinter dem Club-Restaurant eine große Sonnenterrasse mit Schirmen und weißen Liegen, rechts führt der Weg über drei Terrassen zum Schwimmbecken und von dort über ausgewaschene Steinstufen direkt ins Meer. Wie ferngesteuert schwebt der sonnen­hungrige und ruhebedürftige Gast meist sofort Richtung Meerwasserpool, sucht sich in der Nähe eine Liege und lässt sich unter dem schattigen Schirm früher oder später ein kühles Getränk servieren. Über die Sonnenbrille hinweg kann man so gemütlich die Boote beobachten, die vor dem Gran Folies in der Bucht liegen. Der Beachclub bietet auch Service an Bord, die Telefon­nummer prangt in großen Ziffern auf einer Felswand. Ein Anruf genügt, und der Mittagsimbiss oder ein Tisch im Restaurant für den Abend ist reserviert.


Das Essen
Im Rücken der Anlage klettern die von dem russischen Architekten Pedro Ozup entworfenen weißen Sommer-Häuschen den Hang hinauf. Wer für die Ferien eines der Apartments mietet, hat die Bucht frühmorgens bestimmt für sich allein. Und bekommt nach einem erfrischenden Bad in der Bar vom Gran Folies ab 10 Uhr das Frühstück serviert. Mittags tafelt man an einem der Tische unter der mit Stroh bedachten
Terrasse. Es gibt eine große Auswahl an Salaten, dazu Gazpacho für den kleinen sowie Reisgerichte und Pizzas für den größeren Hunger.


Vor allem am Wochenende besuchen neben Touristen auch viele spanische Familien das Restaurant in der Cala Llamp. Dann sitzen Eltern mit Freunden und Nachwuchs um riesige Paella-Pfannen mit Hummer (ab 28,50 Euro), lassen sich den Wind um die Nase streichen und das köstliche Essen munden. Zu den Empfehlungen des spanischen Chefkochs ge­hören neben Paella das Chateau­briand auf heißem Stein (24 Euro) sowie rote Gambas fangfrisch aus Port d‘Andratx (30 Euro).


Cava und Sangria de Cava gehen dazu literweise über den Tresen, aber auch mallorquinische Weiß- und Roséweine (Flasche ab 12 Euro), einige aus ökologischem Anbau. Wer nach dem Festmahl von einer Siesta träumt – eine Liege mit Meerblick ist im Gran Folies immer frei.


Den separaten Bereich des Social Clubs, der ebenfalls in der Bucht liegt, dürfen nur Mitglieder nutzen. Ihnen stehen eine Bar, Schwimmbad, Sauna, türkisches Bad, Jacuzzi und ein Massage­service täglich von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung.


Die Alternative
Wer weder Clubmitglied noch Tages­gast werden möchte, hat trotzdem die Möglichkeit, die bezaubernde Bucht zwischen Cap des Llamp und Cap de sa Mola zu genießen. Man parkt einfach auf der Calle Tintorera und nimmt von dort den Treppenweg zur Felsenbucht. Links vom Beachclub treffen sich auch die Einheimischen zum Schnorcheln und Baden, denn abends scheint hier am längsten die Sonne. Zum Sonnen­untergang kann man ja immer noch zur Bar des Clubs spazieren. Wer einen Fahrer bei sich hat, bestellt den cóctel estrella. Mit dem Mango- und Kokos-Daiquiri kommt auch die Karibik-Laune.

 

Auf einen Blick

Anzahl & Preis der Sonnenliegen: 200, Preise variieren, derzeit
20 Euro für zwei Liegen + Schirm
Publikum: international,
Paare und Familien
Sommer-Events:
Massage-Service
Cocktail-Tipps: Daiquiri Mango und Kokos (9 Euro)
Verpflegung: Bar und Restaurant, täglich geöffnet 10-23 Uhr
Adresse: Gran Folies Beach Club, Cala Llamp, Port d‘Andratx,
Tel.: 971-67 10 94,
www.granfolies.net

Fotogalerie

Karte