Nachrichten | Planes

Herberge Coma d'en Vidal öffnet noch in diesem Jahr

Der Inselrat renoviert die Steinhütte bei Estellencs, damit dort ab Herbst 2016 Wanderer einkehren können
04-05-2016 10:41
9 Stimmen
Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die Spaß macht: Renovierung der Wanderhütte. Foto: Inselrat

Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die Spaß macht: Renovierung der Wanderhütte. Foto: Inselrat

Die neue Herberge Coma d'en Vidal auf dem Gebiet von Estellencs im Westen von Mallorca soll noch in diesem Jahr für Wanderer geöffnet werden. Das teilte der Inselrat mit, der die Wanderhütte zur Zeit für den öffentlichen Betrieb herrichtet.

Die Umweltbeauftragte des Inselrats, Sandra Espeja, überzeugte sich am Dienstag (3.5.) bei einer Ortsbegehung von den Fortschritten auf der Baustelle, der im Tramuntana-Gebirge gelegenen Hütte, die demnächst bewirtschaftet werden soll. Dabei traf sie auch die acht Mitarbeiter, die im Rahmen eines Beschäftigungsprogramms des balearischen Arbeitsamts die Herberge renovieren und das Grundstück mit Zäunen vor wilden Ziegen schützen.

Die Herberge Coma d'en Vidal ist seit 2002 im Besitz der balearischen Landesregierung. 2012 einigte man sich darauf, die Bewirtschaftung der Steinhütte für 25 Jahre in die Hände des Inselrats zu geben. Sie liegt strategisch günstig am als "Trockensteinroute" (Ruta de Pedra en Sec) bekannten Fernwanderweg GR221.

Das Buchen der Wanderhütten war bislang manchmal kompliziert, weil es für Außenstehende undurchsichtig ist, welche Institution für welche Herberge zuständig ist. Deshalb arbeiten Landesregierung und Inselrat an einer einheitlichen Buchungszentrale. Weitere Herbergen, unter anderem in alten Leuchttürmen, sollen hinzukommen.

Der Inselrat betreibt derzeit folgende fünf Herbergen, die online reserviert werden können: Can Boi (Deià), Muleta (Sóller), Tossals Verds (Escorca), Son Amer (Escorca) und Port Romà (Pollença). /tg

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook