Nachrichten | Planes

Escorca eröffnet Herberge in Sa Calobra

Idyllischer geht's nicht: Direkt am Meer können bis zu zehn Personen unterkommen
09-08-2014 07:13
0 Stimmen

Die Gemeinde Escorca an der Nordküste von Mallorca hat den Umbau von Räumlichkeiten im Hafen von Sa Calobra abgeschlossen und dort eine neue Herberge eröffnet. Die einfache Unterkunft, in der eine Gruppe von bis zu zehn Personen unterkommen kann, befindet sich direkt an der Küste, wo die Ausflugsboote aus Port de Sóller festmachen. Zur Eröffnung nahm Balearen-Premier José Ramón Bauzá zusammen mit Bürgermeister Antoni Solivellas (beide Volkspartei, PP) die Räumlichkeiten in Augenschein und lobte die Erweiterung des Angebots für Touristen wie Einheimische.

Fotogalerie: Beste Aussichten in Sa Calobra

In der Herberge stehen fünf Hochbetten für insgesamt zehn Personen zur Verfügung, darüber hinaus Duschen, ein Aufenthaltsraum mit Kochmöglichkeit, Kühlschrank, Mikrowelle und Kamin sowie eine Terrasse mit Aussicht direkt aufs Meer. Auf einem Parkplatz können bis zu vier Fahrzeuge abgestellt werden.

Die Gemeinde will mit dem neuen Angebot die touristische Attraktivität von Sa Calobra steigern und neue Einnahmen generieren. Die Übernachtung kostet für Gruppen pauschal 100 Euro pro Nacht, darüber hinaus müssen 100 Euro Kaution gezahlt werden. Reserviert werden kann mit einem Formular, das auf der Website der Gemeinde bislang nur auf Spanisch und Katalanisch zur Verfügung steht.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook