Nachrichten | Planes

Marktcheck in Artà: Reif für den Reiseführer

Der Markt von Artà hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel gemausert. Die Mischung macht's: Schuhe, Hüte, Gemüse und viel Kunsthandwerk
28-08-2012 09:27
32 Stimmen
Sabrina präsentiert die schönsten Hüte dienstags in Artà, sonst im Laden Emporium in Cala Ratjada Foto: Nele bendgens

Sabrina präsentiert die schönsten Hüte dienstags in Artà, sonst im Laden Emporium in Cala Ratjada Foto: Nele bendgens

Ambiente:
Der Markt von Artà ist einer zum Vorzeigen: idyllisch gelegen mitten in der Fußgängerzone, mit einer Vielzahl von Kunsthandwerkern, die ihr Angebot auf dem Theaterplatz präsentieren. Wer Obst, Gemüse, Käse und ­Eier vermisst, der orientiert sich in Richtung Carrer Nou. Dort liegt versteckt hinter einem Garagentor der Eingang in die Markthalle mit frischen Produkten.

Neu entdeckt:
Sieben Monate leben sie auf Mallorca, den Rest des Jahres reisen sie um die Welt. Und machen Halt, wo es ihnen gefällt. Zum Beispiel in Kenia. Dort stießen Eric, ­Patricia und ihr Sohn Tom auf die hübschen Sandalen (28 Euro), die in kleinen Werkstätten von Hand gefertigt und mit Glasperlen bestickt werden. Die Franzosen deckten sich mit den Lederschlappen ein und brachten sie mit nach Europa.

Inseltypisches Souvenir:
Grün, gelb, lila, türkis: Am Stand von Aline warten jedes Jahr neue Modelle auf Touristen und Stammkunden. Die großen Korbtaschen mit bunten Henkeln sind strand- und shoppingtauglich, die kleineren Modelle eignen sich zum Ausgehen und als Gute-­Laune-Souvenir für Daheimgebliebene (ab 10 Euro). Nicht alles wird auf der Insel produziert, für das Mitbringsel nach Modellen €made in Mallorca" fragen.

Himmlisch duftend:
Augen zu und riechen: eine Nasenspitze Minze und Lavendel oder lieber Knoblauch und ­Paprika?
Andrea Tietz ist die Expertin für Tee und Gewürze in Artà. Lecker im Sommer: Eistee Limón mit grünem Tee, Zitronengras, Minze (3,80 Euro 80 g). Die Gewürzmischung Sabor de Mallorca (1,50 Euro 80 g) kombiniert Oregano, Basilikum und getrocknete Tomaten und passt gut zu Rührei.

Einfach entspannt:
Zum Urlaubsgefühl gehört ein Sonnenhut einfach dazu. Um sie nur am Strand zu tragen, sind die Modelle von Mariana und Sabrina viel zu schön (ab 15 Euro). Wie der cremefarbene Schlapphut mit Seidenschleife, der auch mit auf die Hochzeitsfeier darf. Die geflochtenen Hüte gibt's in verschiedenen Formen und Farben, mit Bändern, Schleifen und Perlen. Und für Männer im klassischen Havanna-Stil.

Die Kunsthandwerkerin:
Claudia schneidert seit über zehn Jahren ihre klassische Leinenstoff-Linie, den größten Teil der Kollektion näht sie im Winter auf ihrer Finca in Campos. Die Stücke in je vier Größen und zwölf verschiedenen Farben lassen sich beliebig miteinander kombinieren: Top, Shirt, Rock, Hose, Kleid, Bluse und Jacke (ab 28 Euro). Spezielle Wünsche erfüllt Claudia meist von einer Woche zur nächsten, zum Beispiel Änderungen von Arm- und Hosenbeinlänge. Top-Seller der Saison: das Strand-Stadt-­Flieger-Kleid. Ein knielanges Kleid mit kleinen Rockschlitzen (40 Euro) € mit dem Frau immer richtig angezogen ist.

Unbedingt probieren:
Die Spanferkel vom Restaurante Sa Teulera riecht man schon von weitem. Sehr zum Leidwesen so einiger Boutiquen, die den offenen Holzkohle-Grill quasi vor der Ladentür stehen haben. Darin wird ein Schwein nach dem anderen knusprig gebraten. Wem das zusagt, der bekommt am Tisch dahinter eine Portion Fleisch mit Brot für 5 Euro.

Ausruhen:
Mit den grünen Fensterläden macht die L'Havana Bar schon von weitem Ferienlaune. Unter der Pergola laden Tische und Korbstühle zum Stopp ein. Auch drinnen sitzt man quasi auf der Terrasse, wenn man einen Platz vor den bodentiefen geöffneten Fenstern erwischt. Besitzer Umberto serviert zu Bier und Wasser hausgemachte pa amb oli, abends mixt der Kubaner am liebsten original mojitos cubanos (5 Euro).

Im E-Paper sowie in der Printausgabe vom 16. August (Nummer 641) lesen Sie außerdem:
- Mit dem Vierblech an die Traumbucht: Unterwegs im Kultauto R4
- Kindermenü: Salz in Ses Salines
- Guckstrände: Portocolom
- Nadelöhr Flughafen: Parken nach Wochentag

Hier geht's zum E-Papier: epaper.mallorcazeitung.es.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook