Nachrichten | Hosteleria

Mitmachen und gewinnen: mit der MZ zur Gastro-Messe HoReCa

Lust auf einen Besuch der Fachmesse? Die Leistungsschau von Mallorcas Gastronomie-Szene findet vom 4. bis 6. Februar statt
02-02-2019 00:00
0 Stimmen
Auf dem Programm stehen auch Showcookings und Wettbewerbe. Foto: Horeca

Auf dem Programm stehen auch Showcookings und Wettbewerbe. Foto: Horeca

MARTINA ZENDER Sie interessieren sich fürs Kochen, Backen, Drinksmixen, aber auch für Küchen-Gerätschaften, Accessoires und neue Produkte? Sie wollen Paella, Eis oder Cocktails probieren, Showcookings mit prominenten Inselköchen zuschauen? Dann sind Sie auf der Gastromesse HoReCa richtig, deren Name sich aus den Anfangsbuchstaben der Bereiche Hotellerie, Restaurants und Catering zusammensetzt. Sie findet vom 4. bis zum 6. Februar in der Palma Arena statt.

Spannend sind vor allem die vielen Showcookings, etwa mit Santi Taura, Miquel Calent, Tomeu Caldentey, José Cortés, Miquel Gelabert, Claudio Lemos, Anjélica Pastrana, Pau Navarro, Vicky Pulgarin, Koldo Royo und Köchen aus Ibiza und Menorca sowie Paella-Spezialist Kike Marti. Besucher können zudem Schinkenschneidern zuschauen, Barmixern, Waffelbäckern und veganen Köchen. Auch Wettbewerbe stehen auf dem Programm, drei davon von der Köche-Vereinigung Ascaib: Es geht ums Gourmet-Bocadillo, das aufregendste Tatar und das kreativste Austerngericht. Bei anderen Wettbewerben dreht sich alles ums beste chuletón (T-Bone Steak) oder etwa um den besten Kaffee-Barista.

Die Organisation dieser dritten Ausgabe der Messe liegt wieder in den Händen des Gründertrios Iben Andsager, José Luis Córcoles und Sonia Soriano. Sie hoffen in diesem Jahr auf bis zu 10.000 Besucher. Die Zahl der Aussteller ist auf 100 angewachsen, daher hat das Trio die Ausstellungsfläche über das Rondell der Palma Arena hinaus erweitert durch ein 600 Quadratmeter großes Zelt davor. Hier befindet sich auch die Showbühne.

Etwa 60 Prozent der Firmen kommen von den Balearen und der Rest vorrangig vom spanischen Festland. „Das Interesse ist sehr groß, wir bekommen immer noch Anfragen von Firmen, die dabei sein wollen, aber wir sind schon lange voll", sagt Iben Andsager. Mallorca ist als Markt für Produkte, Technik und Dienstleistungen begehrt, ist er doch – gemessen an ganz Spanien – relativ krisensicher. Zudem „arbeiten so manche Firmen, die in den Jahren zuvor bei uns vertreten waren, jetzt zusammen", so Andsager.

Zu entdecken sind nicht nur technische Entwicklungen und Gerätschaften, sondern auch neue Produkte. Toni Torrens, Chef der Distributionsfirma Medipeix (Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, asiatische Zutaten), kündigt etwa die Verkostung einer japanischen Delikatesse an, die sich etwas gewöhnungsbedürftig anhört: Sperma vom Kabeljau.

Die HoReCa ist eigentlich nur fürs Fachpublikum geöffnet, die ersten 20 MZ-Leser haben jedoch Gelegenheit, mit je einer Begleitperson – leider keinen Kindern – dabei zu sein (E-Mail an mallorcazeitung@epi.es). Wer nicht zu den 20 Gewinnern gehört, kann sich auch über eine der beteiligten Firmen registrieren, denn diese dürfen Besucher einladen. Sprechen Sie sie einfach an, der Messebesuch lohnt für ernsthaft interessierte Hobbyköche definitiv. Unter den Ausstellern sind die Eisfirmen Iceberg Gelats und Sa Fàbrica de Gelats, die Kaffeefirmen Cafés Bay und Illy, die Getränkefirma Licors Moya, Backwaren Gourmet, Makro oder auch die Keramikfirma Terracuita.

Spannende Messe
Horeca, geöffnet Montag bis Mittwoch 
(4.–6. Februar) 11–19 Uhr. 
Palma Arena, c/. de Urugai s/n, 
Tel.: 971-75 01 70, www.horecabaleares.com 

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook