Nachrichten | Hosteleria

Gütesiegel "Gold" auf Mallorca: Diese Restaurants wurden bereits ausgezeichnet

Die Lokale müssen Qualitätsstandards nachweisen
05-11-2018 10:40
0 Stimmen
Das neue Gütesiegel wird angebracht. Foto: Landesregierung

Das neue Gütesiegel wird angebracht. Foto: Landesregierung

Die ersten Restaurants auf Mallorca sind mit dem Gütesiegel "Gold" ausgezeichnet worden, das das balearische Tourismusministerium, die Handelskammer und der Gastronomieverband ins Leben gerufen haben. Laut der neuen Website, die die Bedingungen sowie die ausgezeichneten Restaurants aufführt, sind bislang 13 Lokale dabei:

  • Borne 8
  • Bruselas
  • Can Toni Moreno
  • Casa Eduardo
  • Classic Blanquerna
  • Coyunda
  • Es Canyís
  • Flor de Sal
  • Marítimo
  • Miramar
  • RamBar
  • Sa Llimona
  • Sa Roqueta
Weitere Lokale sollen in Kürze aufgenommen werden. Nähere Informationen sowie den aktuellen Stand finden Sie unter www.goldservicemallorca.com.

Das neue Gütesiegel soll das Vertrauen der Konsumenten stärken. Restaurants, die mit dem Titel "Gold Service" ausgezeichnet werden, sollen nachweislich hohe Mindeststandards in Hygiene und Ausbildungsgrad ihrer Mitarbeiter vorweisen können. Außerdem müssen die Speisekarten in den wichtigsten Sprachen der Kundschaft erhältlich sowie weitere Qualitätsstandards erfüllt sein. Die Kontrollen führt eine externe Firma im Auftrag der Handelskammer durch, wie es in einer Pressemitteilung des Ministeriums heißt.

Das neue Gütesiegel solle für Restaurants das werden, was die Sterne für die Hotels seien, erklärte Alfonso Robledo, Vorsitzender der Gastronomie-Vereinigung auf Mallorca.Tourismusministerin Bel Busquets verwies darauf, dass die Landesregierung 21.000 Euro für die Prüfungen beisteuert.

Das schon seit Jahren angedachte Initiative eines Gütesiegels für Restaurants auf Mallorca wurde auch durch eine Reihe von Skandalen erneut aktuell. Anfang des Jahres geriet ein Lokal in die Schlagzeilen, nachdem sich Dutzende von Gästen und Angestellten eines Insel-Restaurants mit Hepatitis A infizierten. Bei Kontrollen des Gesundheitsamts schnitten die untersuchten Restaurants und Cafés auf Mallorca deutlich schlechter ab als die der Nachbarinseln. /ff

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook