Nachrichten | Hosteleria

Winter-Wellness auf dem Land: So entspannen Sie auf Mallorca

Einen ganzen Tag lang faul sein, in der Sauna schwitzen, im Jacuzzi planschen, im Bett lesen. Und am Abend lässt man sich mit einem leckeren Essen fürs Nichtstun belohnen. Mehr Gesundheitsvorsorge geht nicht
03-02-2017 00:00
2 Stimmen
Zimmer im Landhotel Son Trobat. Foto: Bendgens

Zimmer im Landhotel Son Trobat. Foto: Bendgens

Wohlfühl-Oase für Designverliebte

Das 100 Quadratmeter große Spa im Hotel Cas Comte ist ein Refugium für Gäste, die Wert auf Design legen. Ausgestattet mit angenehmer Beleuchtung und edlen Naturmaterialien wie Holz und Stein bietet diese kleine, private Wohlfühl-Oase alles, was man zum Relaxen braucht: Dampfbad, Sauna, Eisbecken, Jacuzzi und eine Ruheecke mit Panorama­blick. Ein Patio mit Säulen und Rundbögen verbindet den Wellnessbereich mit acht schönen Zimmern und Suiten, die in unterschiedlichen Teilen des 200 Jahre alten Herrenhauses liegen. Zum Abendessen muss man die kuschelige Herberge noch einmal verlassen, das Drei-Gang-Menü (20 Euro) wird im nahe gelegenen Celler Can Carrossa serviert. Frühstück gibt's im Hotel – für Langschläfer bis 11 Uhr.

Cas Comte Petit Hotel & Spa, Lloseta, Tel.: 971–87 30 77, DZ mit Frühstück ab 150 Euro/Nacht. www.hotelcascomte.es

Piratenversteck mit Pool, Sauna und Bar

Wer sich ein Wochenende lang verkriechen möchte, ist im Hotel Es Port genau richtig. Wie eine Festung liegt die 365 Jahre alte Finca am Fuße der Tramuntana in Port de Sóller. Nur entscheiden muss man sich, ob man im historischen Turm, dem ehemaligen Piraten-Ausguck absteigt oder in einem der modernen Doppelzimmer im Gartenanbau mit direktem Zugang zum Spa. Dort gönnt man sich beispielsweise eine Ganzkörpermassage mit Zitrus­früchten und taucht anschließend im klimatisierten Quellwasser-Pool ab und probiert Erlebnisduschen, Whirlpool, Sauna und Dampfbad aus. Zum Abendessen lockt das Restaurant mit offener Show-Küche – doch den Absacker trinkt man an der Hotelbar vor dem Kamin, wo das Olivenholz angenehm würzig riecht.

Hotel Es Port, Port de Sóller, Tel.: 971–63 16 50, DZ mit Frühstück ab 122 Euro/Nacht. www.hotelesport.com

Ausreiten, abtauchen, abschalten

Aktive Erholung beginnt auf Monnaber Nou mit einem Ausritt über die 150 Hektar große Finca, vier eigene Hotel-Pferde stehen in den Ställen. Weniger Sportliche erkunden per pedes oder auf hauseigenen Fahrrädern das Gelände in der Nähe der Ses Fonts Ufanes. Anschließend taucht man im Pool oder Jacuzzi ab, schwitzt in der Sauna und gönnt sich Verwöhnbehandlungen wie das Ganzkörper-Schokoladen-Peeling. Ist das Wetter regnerisch, lädt neben den 42 großzügigen Zimmern der familiäre Salon mit plüschigen Sesseln, Kamin und Bücherregal zum gemütlichen Verweilen ein. Bis es Zeit zum Abendessen ist: Fein getafelt wird in dem ehemaligen Speisesaal des 300 Jahre alten Landguts.

Hotel Rural Monnaber Nou, Campanet, Tel.: 971–87 71 76, DZ mit Frühstück ab 116 Euro/Nacht. www.monnaber.com

Sterneverdächtiges in der alten Ölmühle

Ankommen, Tasche abstellen, Badewasser einlaufen lassen. In dieser Reihenfolge beginnt das Wohlfühl-Wochenende in Son Palou in Orient. Zwischen den dicken Mauern der 600 Jahre alten Finca mit zwölf Zimmern funktioniert das Abschalten wie von allein. Mit einem Glas Cava oder frisch gebrühtem Espresso (die Suiten besitzen Kaffee- und Teeautomat) geht's in das wohlig warme Wasser der privaten Whirlwanne. Anschließend kann man sich zur Siesta betten, eine Massage genießen, Billard spielen oder im Wohnzimmer der ehemaligen Ölmühle vor dem Kamin lesen. Wanderwege starten ab Hoteltür, noch verlockender ist das ­sterneverdächtige Essen im eleganten Hotelrestaurant.

Finca Hotel Son Palou, Orient, Tel.: 971–14 82 82, DZ mit Frühstück ab 150 Euro/Nacht. www.sonpalou.com

Faulenzen wie ein Königssohn

Vor 800 Jahren schenkte König Jaume I. den alten Landsitz in Llucmajor seinem erstgeborenen Sohn. Fährt man durch das alte Tor in den Patio, fühlt man sich in diese andere Zeit versetzt. Im Haus verstecken sich elf Suiten und ein Doppelzimmer hinter den antiken Eingangstüren. Die geräumigen Zimmer mit getrenntem Schlaf- und Wohnraum sind minimalistisch mit Einzelstücken vom Tischler eingerichtet. Auch das Wellness-Häuschen im Garten bietet Weite und Ausblick, dazu Sauna, Dampfbad und Jacuzzi. Abends kommen Paella, Fisch, Fleisch sowie Gemüse und Salat aus dem eigenen Bio-Garten auf den Tisch. Und das Frühstück genießt man mit etwas Glück und ­Sonnenschein im geschützten Innenhof open air.

Bennoc Petit-Hotel, Llucmajor, Tel.: 671–52 22 01, DZ mit Frühstück ab 100 Euro/Nacht, Spa 9 Euro/Tag/Person. www.bennocpetithotel.com

Traumreisen bei der Klangmassage

In Son Trobat, einem zum Landhotel umgebauten Bauernhof von 1845, ist man gedanklich weit weg und gleichzeitig ganz nah bei sich. Dafür sorgen gemütliche Zimmer (insgesamt 45) wie die Suite Bóveda mit dicken Marès-Mauern und Gewölbedecke. Oder Entspannungsrituale im Wellnessbereich wie eine Aromaöl-Klangmassage, bei der Klangschalen aus Bronze auf dem Körper positioniert und angeschlagen werden. Der Spa lockt zudem mit klimatisiertem Hallenbad, Whirlpool, Dampfbad und Sauna. Auf dem Frühstücksbuffet findet man Säfte, Obst, Mandeln und Marmeladen von der Finca. Auch im rustikalen Restaurant wird abends mediterran-mallorquinische Küche mit Produkten aus dem eigenen Garten geboten (Menü 30 Euro).

Hotel Rural Son Trobat, Sant Llorenc, DZ mit Frühstück ab 110 Euro/Nacht. www.landhotelsontrobat.de

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook