Tipps für Hotels und Restaurants

Restaurant La Mina in Palma: Erfolg im Alleingang

0 Stimmen
Restaurant La Mina in Palma: Erfolg im Alleingang

C/. Pere d‘Alcàntara Penya, 17, Palma
Palma de Mallorca - Mallorca

Tel.: +34 971-59 44 32 oder +34 625-14 03 01

Eigentlich hat er ein Physikstudium begonnen, und eigentlich interessierte er sich auch für den Beruf des IT-Fachmanns und Webdesigners, doch letztlich wurde Alejandro Ballester (34) Koch und zwar ein guter. Nach einer Kochausbildung arbeitete der Sohn einer Dänin und eines Mallorquiners beispielsweise bei Koldo Royo und auf dem Festland bei Sternekoch Jean Louis Neichel. Im Dezember vergangenen Jahres eröffnete Ballester zusammen mit zwei Geschäftspartnern das La Mina ums Eck des Kaufhauses El Corte Inglés in einer kleinen Seitenstraße des Carrer Aragón in Palma.

 

 

Die beiden anderen sind mittlerweile aus familiären Gründen wieder weg, und so schmeißt er den Laden allein. Sprich: Er steht in der Küche und macht auch den Service. Nur wenn er angekündigt Gruppen beköstigen muss oder ein volles Wochenende droht, kommt noch eine zusätzliche Servicekraft ins Spiel. Dies bedingt natürlich ein reduziertes Angebot und spezielle Speisen. So gibt es täglich nur drei Hauptgerichte (die man sich als Vorspeise zu zweit auch durchaus teilen kann) und ein bis zwei Desserts. Im Preis des Gerichts (mittags 911 Euro, abends 1214 Euro) ist ein Getränk nach Wahl (Erfrischungsgetränk, Bier, Glas Wein) enthalten. Bestellt wird via kleiner Karten-Vordrucke, bei denen man das Gewünschte ankreuzt. Das vereinfacht den Service.

 

 

 

Als köstliche Einstimmung gibt es selbst gebackene kleine Brötchen: luftig, fluffig und mit einem Hauch Süße. Dazu eine kompakte Jogurt- oder Frischkäse-creme als ein etwas anderer Dip. Am Testtag gab es anschließend beispielsweise eine Eierfladen-Rolle, gefüllt mit Fideuà-Nudeln, dazu ein Miesmuschel-Tomaten-Gemüse-Ragout. Zweite Option war Reis in Sushi-Form mit einem Fischfilet in Tempura-Teig, schwarzen Bohnen und Pak-Choi-Gemüse plus Krabbenbrot-Chips, das Ganze angefüllt mit einer Fischcremesuppe. Und als dritte Möglichkeit servierte er einen Mix aus Bohnenmousse, Auberginenmousse (Baba Ganoush), Joghurt-Zimt-Zitronencreme (eine Art Crema Catalana auf Joghurt-Basis) und eine Brot-tasche mit Rinderhack samt Tomatensauce sowie Salat mit Mangostreifen. Alle drei Gerichte sind köstlich, kreativ zusammengestellt und präsentiert, und sie kommen als üppige Portion daher. Mit minimalen Veränderungen sind die meisten seiner Speisen auch perfekt für Vegetarier. Ballester lässt sich nicht auf einen Stil festlegen und nutzt Inspirationen aus aller Welt.

 

 

 

Dafür steht er von morgens an in der Küche, wenn er nicht zuvor noch einkaufen geht, was er ebenfalls selbst macht. Ich muss ja gut kalkulieren, deshalb sehe ich gerne lieber selbst, was der Markt so bietet und lass mir dann die Gerichte einfallen, so Ballester. Die Wahl fällt oft auf Schmorgerichte oder Ähnliches. Halt alles, was man gut am Morgen schon vorbereiten und auch vorkochen beziehungsweise anrühren kann, sodass er nur noch Kleinigkeiten nach der Bestellung à la minute machen und hinzufügen muss.

 

 

 

Bei der Einrichtung hat Ballester nur wenig im Vergleich zum Vorgängerlokal Opera geändert. So wie es war, fanden wir es eigentlich ganz gut, sodass wir nur die Theke ein wenig vergoldet haben. Der Rest ist relativ minimalistisch gehalten, aber attraktiv durch die Höhe des Raums, den Kontrast der weißen Wände mit der unverputzten alten Wand und den schönen unterschiedlichen Lampen. Im Untergeschoss gibt es einen mietbaren Raum für Events und Feiern.

               

 

 

Der leidenschaftliche Koch ist nicht nur flexibel er öffnet auf Wunsch auch außerhalb seiner normalen Öffnungszeiten , sondern er hat auch noch viel vor: Zukünftig will er sogar ab 9 Uhr Frühstück anbieten mit selbst gebackenen Croissants, Müsli und vielem mehr. Bei so viel Engagement stört oder ängstigt ihn auch nicht die Nachbarschaft, das Restaurant Basic von Gerhard Berkthold liegt direkt gegenüber und demnächst eröffnet eine Filiale der Casa Gallega ums Eck. Ganz im Gegenteil. Das belebt diese Gegend. MARTINA ZENDER

 

 

(Stand: Februar 2018)

Fotogalerie

Karte

Nächste Veranstaltungen

Stadtführung Palma: Patios & Altstadtpaläste
> 704.99 Meter de

Rundgang durch typische Innenhöfe und Altstadtpaläste.[weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Festival Posidonia Mallorca 2018: Projektage zum Schutz der Neptungraswiesen
> 913.47 Meter de

Veranstaltung zum Schutz des Neptungrases vom 17.05.-19.05., 24.05+ Hauptveranstaltung am 26.05. in Deià. Weitere Veranstaltungsorte: Palma und Costa [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Segelregatta Copa del Rey 2018 Palma de Mallorca
> 505.85 Meter de

Tausend internationale Segler zieht es samt ihrer Entourage in die Bucht von Palma de Mallorca. Für Fotografen sind die Motive vor der Kathedrale von Palma [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Palma en primavera: Raquel Lua
> 610.64 Meter de

Limitierte Plätze (nach vorheriger Reservierung) Max. 2 Karten pro Person, abzuholen bei: Mar i Terra, Espai de Cultura, Carrer de Sant Magí, 89, Palma [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma