Tipps für Hotels und Restaurants

Es Gremi in Palma: Musikclub mit Geschmack

0 Stimmen
Es Gremi in Palma: Musikclub mit Geschmack

C/. de Porgadors, 16, Palma (Pol.Castelló)
Palma - Illes Balears - Mallorca

Tel.: 0034971666207

Hier nun die zweite, einst  „klassische“ Musiklocation, die kulinarisch aufrüstet: das Veranstaltungszentrum Es Gremi im Polígono Castelló. Dort gibt es einen großen Konzertsaal für bis zu 1.000 Besucher (ab nächstem Jahr kommt ein zweiter großer Saal hinzu), jede Menge mietbarer Probenräume für Gruppen, ein Tonstudio sowie einen Club-Saal mit kleiner Bühne und Terrasse, der tagsüber als Café-Bar dient.

 

 

Zumindest bisher. Denn seit rund drei Monaten kocht hier jemand, den man sonst nur aus gehobenen Restaurants wie Es Baluard oder früher seinem eigenen Lokal La Raspa Santa kennt: Jorge Salazar. Aktuell wirbelt zudem Alberto Jareño als Chefkellner durchs Restaurant. Er ist eigentlich Restaurantleiter im Nobellokal Las Adelfas in Nova Santa Ponça und wird dies nach dessen Winterpause ab Mitte März auch wieder sein. Eine gemeinsame Freundin, Marta Bonet, brachte beide zusammen.

 

 

 

Was machen nun diese beiden Männer im CaféClub Es Gremi? „Es geht um Kontraste“, erzählt Salazar. „Wir wollen unseren Gästen mehr bieten als die einstigen Nachos und Hotdogs.“Die gibt es immer noch, ebenso wie Hamburger und bocadillos, aber Salazar versucht einerseits, sie zu verbessern, und will andererseits mit weiteren Gerichten auch bei neuen Kunden punkten und die alten überraschen. „Viele Gäste kennen mich seit Jahren, mögen meinen Stil und folgen mir überall hin.“

 

 

Kontraste auch beim Publikum. Am Testtag sitzt mittags eine bunte Gästeschar im Es Gremi: Ein großer Tisch mit gut situiert erscheinenden Pensionären –„das sind Golfer, die schon immer nach dem Spiel zu mir essen kommen, egal wo ich koche“–, an einem anderen Tisch sitzen zwei ältere Geschäftsleute in bestem Zwirn, dazu Büromenschen aus dem polígono, Arbeiter, Familien und Jungs mit Lederjacke und Tattoos. Die Mitglieder der Band Urtain, die einige Tage später abends hier auftritt, sind ebenfalls zugegen. Die meisten essen nicht von der Karte, sondern das täglich wechselnde dreigängige Mittagsmenü(12 Euro) oder etwas von dem, was der Kellner annonciert, den sugerencias del día.

   

 

Salazar kocht Klassiker der mallorquinischen Küche wie Fisch aus dem Ofen mit Rosinen und Pinienkernen, arròs brut, Schnecken, escaldums, Schweinefüßchen sowie Gerichte aus dem Norden Spaniens –er selbst stammt aus Asturien und lebt seit bald 20 Jahren auf Mallorca –wie Eintöpfe àla Bohnen mit Tintenfisch. „Der Geschmack soll an die Küche von zu Hause erinnern, einfach, aber mit guten Produkten und mit viel Liebe zubereitet.“Als Beispiel serviert er eine saftige Tortilla, zubereitet mit „Resten“wie Fleisch und Kichererbsen des klassischen cocido-Gerichts, das ein paar Tage zuvor auf der Mittagskarte stand.

 

 

 

Bei den bocadillos hat Salazar das spezielle Wochentag-Bocadillo eingeführt. Dienstags ist es beispielsweise mit Sobrassada und Mahón-Käse belegt, donnerstags mit Hackfleischbällchen oder freitags mit Tintenfisch-Ringen.

    

 

Doch der besondere Kick des Kochs sind die Gerichte auf Bestellung: „Man kann mich zwei, drei Tage zuvor anrufen und sich etwas wünschen –ob Rinderbäckchen mit Trüffelpüree, Lamm oder auch einen gratinierten Kabeljau.“Dabei sind die Preise mit etwa 13–15 Euro pro Hauptgericht moderat. Die Wunschgerichte gibt es allerdings nur
tagsüber: „Schließlich stehe ich ab 7 Uhr morgens in der Küche, da erlaube ich mir ab dem frühen Abend zu gehen.“Die normalen Gerichte werden bis Mitternacht serviert.

 

 

Bei der vorrangig schwarz-roten Einrichtung nutzte man Dinge, die dem Musikclub-Charakter entsprechen, wie etwa die typischen Flycases als Tische oder Trennungen. Auf Monitoren laufen Videos, und auch die Gitarre als Wandschmuck darf natürlich nicht fehlen. Nach und nach soll es hier noch kleine Veränderungen geben.

               

 

Und auch die kulinarischen Pläne von Salazar reichen weiter: „Seit Januar bieten  wir samstags mittags eine Kombination aus Livemusik und Essen, ganz familiär. Zudem möchte ich Menüs einführen und verstärkt Gruppen ansprechen, die hier feiern können –gerade war die Belegschaft vom Cap Rocat da, die den Saisonabschluss bei mir begangen hat.“Und in fernerer Zukunft ist sogar für den großen Saal eine regelmäßige Dinnershow geplant –dann mit wirklich gehobener Küche.

MARTINA ZENDER

 

 

(Stand: April 2018)

Fotogalerie

Karte

Nächste Veranstaltungen

Stadtführung Palma: Patios & Altstadtpaläste
> 2.34 km de

Rundgang durch typische Innenhöfe und Altstadtpaläste.[weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Weihnachtsmarkt in Palma
> 2.16 km de

Der Weihnachtsmarkt in Palma, die Fira de Nadal i dels Reis findet vom 29. November bis zum 7. Januar statt. Der Dreikönigstag (6. Januar) bildet den letzten [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma