Nachrichten | Gastronomía

Mallorca-Privileg Mandelkuchen

Direkt nach der Ernte in den Ofen: So geht „Gató de almendras?
18-11-2019 00:00
0 Stimmen
Mit Kumquat verfeinert: Gató à la Fosh. Foto: MFRG

Mit Kumquat verfeinert: Gató à la Fosh. Foto: MFRG

Hier auf Mallorca hat gerade die jährliche Mandel­ernte stattgefunden, und nun ist es an der Zeit, die Mandeln sinnvoll zu verwenden. Spanien ist der zweitgrößte Mandelhersteller weltweit – Mandelbäume wachsen überall in den
spanischen Mittelmeerregionen: in Katalonien, Valencia, Murcia, Andalusien, Aragonien und auf den Balearen. Bei der traditionellen Ernte werden die Zweige der Mandelbäume mit langen Stöcken geschlagen, damit die Früchte in ein unter den Bäumen ausgebreitetes Netz fallen. Allerdings kommt diese Methode immer weniger zum Einsatz. Was nicht überrascht: Ich habe das einmal vor Jahren ausprobiert und erfahren, wie unglaublich hart und rückenschädigend diese Arbeit ist. Damals hat es mir die Mandeln fast fürs Leben verleidet. Stattdessen hört man heute das grässliche Dröhnen mechanischer Baumschüttler, die sich die Bäume mit Gewalt greifen und daran rütteln, bis alle Mandeln heruntergefallen sind.

Mandeln werden seit Urzeiten angebaut und oft in der Bibel erwähnt. Ihre genaue Herkunft aber ist unklar. Im Gegensatz zu den Orangenbäumen, die regelmäßig bewässert werden müssen, ist der Mandelbaum extrem anspruchslos. Er holt sich die Feuchtigkeit, die er benötigt, über seine Wurzeln, die sich tief in die Erde ausbreiten. Spanische Mandeln sind im Allgemeinen von herausragender Qualität, denn der Anbau erfolgt zumeist in kleinen Trockenanbauplantagen. Diese sind zwar weniger produktiv als große, bewässerte Anbaugebiete, aber die Mandeln haben dadurch einen höheren Anteil an Öl, wodurch sie saftiger und intensiver im Geschmack sind.

Mandeln gehören zur gleichen Familie wie Kirschen, Aprikosen und Pfirsiche. Mit ihrem zarten Aroma werden sie überall in der Welt für süße und herzhafte Gerichte verwendet. Gern werden sie mit Schokolade, Äpfeln, Birnen, Erdbeeren, Aprikosen und frischen Feigen kombiniert. Die Spanier haben Hunderte von Mandel-Rezepten entwickelt, sie gehören in alle möglichen Arten von Süßgebäck und Keksen – so auch in den berühmten turrón (Nugat). Mandeln werden benutzt, um Suppen und Saucen zu verdicken, und sie bilden die Basis des ajo blanco malagueño, einer erfrischenden, kalten Mandel-Knoblauch-Suppe.

Hier auf den Balearen haben wir den leichten und luftigen Mandelkuchen aus Biskuit : Gató de almendras. Es gibt nichts Schöneres, als seine Gäste mit einem großen Stück hausgemachten Kuchens zu verwöhnen – und seien wir ehrlich, der Geschmack von etwas zu Hause Gebackenem, egal ob Biskuit, Bananenkuchen oder einfach nur warmes, frisches Brot, ist durch nichts zu toppen. Daheim zu backen ist zudem eine entspannende Tätigkeit, die Spaß macht und einen mit einem leckeren Ergebnis belohnt.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben