Gebratene Seebrasse mit Püree aus gerösteter Roter Bete und Meerrettich

0 Stimmen
Gebratene Seebrasse mit Püree aus  gerösteter Roter Bete und Meerrettich

Der totale Genuss

ZUTATEN:

  • Seebrassen-Filets
  • Rote Bete
  • Balsamico-Essig
  • Meer- rettich
  • Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 15 Minuten

Garzeit: 1 Stunde, 10 Minuten

Zutaten für 4 Personen 

 

4 x 180 g Seebrassen-Filets

 

Püree:

2 mittelgroße Knollen Rote Bete

1 EL Balsamico-Essig 

1 EL frisch geriebener Meer-

rettich 

3 EL Crème fraîche

Salz und Pfeffer 

 

Den Ofen auf 200 Grad vor-
heizen. Jeweils eine Rote Bete in Aluminiumfolie einwickeln. Auf ein Bleck geben und 50–60 Minuten backen oder so lange, bis sie zart sind. 10 Minuten abkühlen lassen. Die Folie entfernen und die Knollen schälen. Dann zusammen mit den anderen Zutaten in einer Küchenmaschine fein pürieren. Nach Geschmack würzen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Seebrassen--Filets würzen und mit der Hautseite nach unten goldbraun und knusprig braten. Bei 180 Grad zugedeckt im Ofen für 1–2 Minuten fertig garen. Mit dem Püree aus gerösteter Rote Bete und Meerrettich, frischen Kräutern und
Limettenspalten servieren 

Karte

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben