Nachrichten | Agenda

Einmal die Netrebko erleben

Am Samstag (1.9.) kommt die russische Star-Sopranistin ins Hotel Formentor - und steht dort mit ihrem Ehemann auf der Bühne
30-08-2018 08:18
1 Stimme
Anna Netrebko als Lady Macbeth in Salzburg. Foto: Cooper

Anna Netrebko als Lady Macbeth in Salzburg. Foto: Cooper

Mallorca-Premiere für Anna Netrebko. Die Sängerin, die vor 47 Jahren im südrussischen Krasnodar geboren wurde, ist erstmals auf Mallorca zu hören: Am Samstag (1.9.) tritt Netrebko gemeinsam mit ihrem aserbaidschanischen Ehemann Yusif Eyvazov bei den Sunset Classics im Hotel Formentor auf. Mit dem international renommierten Tenor ist Netrebko seit 2015 verheiratet. Die beiden werden Arien, Ouvertüren und Duette aus bekannten Opern singen. Während die erste Hälfte des Konzerts ausschließlich Verdi gewidmet sein wird – unter anderem erklingen Fragmente aus Othello, Lady Macbeth, Il Trovatore oder La Traviata –, gibt es nach der Pause ein Potpourri mit Stücken von Puccini, Mascagni und Leoncavallo.

Man darf sicher sein: Trotz des durchaus gepfefferten Eintrittsgelds von 200 bis 1.000 Euro – je nach Platzkategorie – wird die Sängerin vor einem vollen Haus auftreten. Eintrittskarten kann man nur per Mail bestellen (siehe Kasten). Ihr Ruf eilt ihr voraus.

Die Süddeutsche Zeitung schrieb vor einem Jahr über sie: „Die beste Sängerin der Welt? Idiotische Kategorie, aber was bestimmte Rollen angeht: ja." Fünf Echos hat Netrebko in den vergangenen Jahren gewonnen, 2017 wurde sie bei den International Opera Awards zur besten Sängerin des Jahres 2017 gekürt. Es verwundert etwas, dass ihr Debüt bei den Bayreuther Festspielen erst 2019 geplant ist.

Seit knapp 20 Jahren begeistert die Russin ihre Fans. Dabei ist die Tochter einer Ingenieurin und eines Geologen eine Spätstarterin, sie feierte ihren Durchbruch erst 2002 als Donna Anna in Mozarts „Don Giovanni". Inzwischen wagt sich Netrebko auch auf den Laufsteg. Nach mehreren kleineren Auftritten gab die Russin im Mai bei einer Fashion Show in New York ihr Debüt auf dem Catwalk. Auch sonst überrascht Netrebko immer wieder mit Details aus ihrem Leben, die so gar nicht zu einer Operndiva zu passen scheinen. So machte sie bereits für Wladimir Putin Wahlkampfwerbung. Und in ihrer Freizeit hört sie noch gerne Hip-Hop, Justin Timberlake oder auch Christina Aguilera.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

VERANSTALTUNGEN SUCHEN