Nachrichten | Agenda

Festival in Sa Pobla: Jazz gegen die sommerliche Landflucht

Diese Woche beginnt wieder das Mallorca Jazz Festival Sa Pobla.
30-07-2018 08:05
0 Stimmen
Die Grammy-Preisträgerin Cécile McLorin Salvant spielt am 30. Juli beim Sa Pobla Jazz. Foto: Mark Fitton

Die Grammy-Preisträgerin Cécile McLorin Salvant spielt am 30. Juli beim Sa Pobla Jazz. Foto: Mark Fitton

Manchmal braucht es einfach die Anstrengung einiger begeisterter junger Menschen, um etwas Tolles auf die Beine zu stellen. So geschah es in Sa Pobla vor über 24 Jahren. Das Resultat dieser Mühen lässt sich bis heute jeden Sommer besuchen: Das Mallorca Jazz Festival in Sa Pobla geht in diesem Jahr zum 24. Mal über die Bühne, vom 30.7. bis 26.8.

„Das Festival entstand ein bisschen aus Protest,", erinnert sich Pep Crespí, der Programmleiter des Festivals, „es war wie eine Beschwerde, dass wir in unserem Dorf bleiben wollten", denn im Sommer würden die meisten Leute vor der Hitze an die Küste fliehen. Sa Pobla liegt in der Inselmitte, im August übersteigen die Temperaturen regelmäßig die 34 Grad. Die Ortschaft ist vor allem für ihre Landwirtschaft bekannnt. Einen besonders pittoresken Stadtkern oder ähnliches hat Sa Pobla nicht – Touristen verirren sich für gewöhnlich kaum dorthin. Außer wenn das Mallorca Jazz Sa Pobla ruft.

Nach 24 Jahren hat es sich bereits einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Insel erspielt. „Jetzt kommen auch Touristen von der Küste nach Sa Pobla", sagt Gremí, nicht ohne Stolz. Denn auch wer sich nicht besonders gut mit Jazz auskennt, aber das groovy Genre schätzt, wird an den Konzerten seine Freude haben. Vor allem die Atmosphäre überzeugt: Die Bühne steht vor dem Rathaus an der Plaça Major, die Musiker haben den gesamten Platz einschließlich seines lebendigen Treibens im Blick. Bars und Restaurants säumen den Platz. Herumwuselnde Kinder mischen sich unter Dorf-Seniorinnen mit ihren „abanicos", Residenten mit den erwähnten Touristen. Das Publikum sei generell sehr divers, so Gremí.

Der Startschuss für das Festival in diesem Jahr fällt allerdings abseits der Plaça Major. Das Eröffnungskonzert mit der zweifachen Grammy-Preisträgerin Cécile McLorin Salvant (1989, Miami) findet auf der Plaça Alexandre Ballester statt, umgeben von der Kirche Sant Antoni. Da es das erste Konzert in der Geschichte des Festivals ist, das Eintritt kostet, darf der Ort nicht so frei zugänglich sein wie die Plaça Mayor. Dass mindestens eines der insgesamt vier Konzerte nicht kostenlos sein würde, bahnte sich laut Gremí schon länger an. Das Festival wird hauptsächlich von Gemeinde und Inselrat finanziert. „Es wird immer schwieriger, dass sich Sponsoren beim Festival einbringen", sagt Gremí. Daher sei dies nun „etwas experimentell". Man müsse sehen, ob das Publikum bereit sei, die 20 Euro pro Ticket zu zahlen.

Eine junge und bereits prestigeträchtige Sängerin wie McLorin Salvant ist zumindest musikalisch ein gutes Argument. Ihre Stimme hat Soul und lebendige Rauheit, ist gleichzeitig samtig und sanft. Entsprechend reduziert sind die Arrangements, die nur mit Klavier, Bass und Schlagzeug auskommen. Der Fokus liegt allein auf ihrer Stimme. Der „Spiegel" bezeichnete sie gar als Erbin von Billie Holiday. Ihr jüngstes Album, „Dreams and Daggers", dass mit einem Grammy als bestes Vocal Jazz Album ausgezeichnet wurde, hat sie zu einem großen Teil live bei einem Konzert in New York aufgenommen. Album-Qualität in live, das muss man erstmal schaffen.

Wer zumindest versuchen möchte, ähnlich gut zu sein, sollte bei den vier Workshops vorbeischauen, die das Festival anbietet. Da gibt es zum Beispiel eine Vocal Jazz Masterclass mit Jay Clayton. Mit Jazz noch unerfahrene „Musiker sollen die Welt der Jazzmusik kennenlernen können", erklärt Gremí. Morgens Unterricht, nachmittags frei, sodass sie Arbeit mit Urlaubsvergnügen kombinieren können. Am Ende gibt es von jedem Seminar ein Abschlusskonzert (10., 11. & 20.8.). Weiterhin gibt es kleinere Konzerte, bei denen Kombos aus Mallorca spielen, „um zu zeigen, dass es auch lokale Musiker von hoher Qualität gibt". Summa summarum kann man also jeden Abend des Augusts in Sa Pobla Jazz hören. An die Küste fliehen muss da niemand mehr.

Mallorca Jazz Sa Pobla, 30.7. bis 26.8., Plaça Major Sa Pobla.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

VERANSTALTUNGEN SUCHEN