Nachrichten | Agenda

Das Klassik-Festival Música Mallorca gibt's nun auch im Frühling

Am Donnerstag (8.3.) beginnt ein Experiment – fünf Konzerte in der Nebensaison
09-03-2018 00:00
0 Stimmen
Sitzt in Palma und Llucmajor an der Orgel: Kensuke Ohira. Foto: Veranstalter

Sitzt in Palma und Llucmajor an der Orgel: Kensuke Ohira. Foto: Veranstalter

Música Mallorca feiert Premiere. Durchaus ungewöhnlich für ein Festival, das bereits seit 15 Jahren auf der Insel zu Hause ist. Aber bisher eben immer nur im Herbst. In diesem Jahr hat Festivalleiter Wolf Bruemmel seine Pläne verwirklicht, zum ersten Mal auch eine Reihe im Frühjahr zu veranstalten. Fünf Konzerte steigen ab Donnerstag (8.3.) – nur fünf, wie Bruemmel betont. „Dieses Jahr wird eine Art Experiment. Wenn es funktioniert, könnte es im kommenden Jahr schon sieben Konzerte geben", sagt der Festivalleiter. Wobei es streng genommen diesmal nur drei verschiedene Konzerte sind.

Das Auftaktprogramm, ein Konzert für Orgel und Gesang, wird am Donnerstag (20 Uhr) in der Basilika von Sant Francesc in Palma gespielt, am Abend darauf (ebenfalls 20 Uhr) im Konvent de Sant Bonaventura in Llucmajor. „Der Bürgermeister von Llucmajor kam auf uns zu und sagte, er sei ein großer Fan von uns, und er würde sich freuen, wenn ein Konzert auch in seiner Gemeinde stattfände", freut sich Bruemmel.


Ohira zum dritten Mal dabei

Unter dem Titel „Der Klang der Orgel. Der Klang der Stimme" gibt es ein Potpourri aus geistlichen Stücken, wie etwa „Ave Maria" von Franz Liszt, aus Werken von Johann Sebastian Bach und japanischen Liedern. An der Orgel sitzt mit Kensuke Ohira ein Studienkollege des Baritons Tohru Iguchi, inzwischen beinahe so etwas wie die rechte Hand von Bruemmel. Bereits zum dritten Mal ist der Japaner beim Festival dabei. Ohira seines Zeichens ist Gründer des Bach-Kantaten-Clubs Würzburg.

Der Samstag (10.3., 20 Uhr, Auditorium Alcúdia) und Sonntag (11.3., 18 Uhr, Kloster Sant Bon­aventura, Llucmajor) stehen unter dem Motto „Una primavera a Mallorca". Geboten wird eine Mischung aus Arien, Duetten, Terzetten und Quartetten bekannter Opern und Zarzuelas. Auch das Abschlusskonzert am 17. März, ein Chorkonzert mit der Capella Mallorquina, findet im Kloster Sant Bonaventura in Llucmajor statt (18 Uhr).


Neuzugang in der Geschäftsführung

Neu dabei ist seit Anfang Januar der geschäftsführende Gesellschafter Benedikt Matthias Reimann, ein ausgebildeter Pianist und Liedbegleiter.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

VERANSTALTUNGEN SUCHEN