Sightseeing

Golfplatz Son Vida: Mallorcas Mutter aller Fairways

0 Stimmen

Palma de Mallorca - Mallorca

Keiner ist so alt, keiner so elegant und keiner auch im Ausland so bekannt. Auf zum Abschlag de luxe!

ANDREAS JOHN. Warum gerade Son Vida? Hat Mallorca in Sachen Golf wirklich nichts  Spektakuläreres und Exklusiveres zu bieten als diesen über 45 Jahre alten Parkland-Course inmitten von Palmas gleichnamigem Villenviertel?

 

Vielleicht, aber das ist uns egal. Sowohl Golf de Alcanada, der „Porsche-Platz“ im Norden Mallorcas mit seinen atemberaubenden Aussichten aufs Mittelmeer, als auch Golf Son Gual bei Palma, der bezüglich Design und Pflege­zustand wohl perfekteste Platz der Insel, haben wir einmal links liegen gelassen, um den Durchschnittsgolfer stattdessen auf den Platz zu locken, auf dem alles begann.

 

Son Vida Golf gilt als Aushängeschild für das Golfangebot auf Mallorca. Kein Platz ist so alt, keiner so traditionell, keiner so charismatisch und keiner im Ausland so bekannt wie der zum Arabella-Ressort gehörige 18-Loch-Course. Offiziell eröffnet wurde Golf Son Vida am 14. Mai 1964, ein Ereignis, das selbst im fernen Deutschland Tage danach noch für Schlagzeilen sorgte. Grund: Kein Geringerer als der 2005 verstorbene Fürst Rainier III. von Monaco schlug den ersten Ball vom Tee.

 

Auf dem Platz waren anfangs nur die ersten neun Löcher bespielbar, erst Ende Juni 1964 wurden auch die Back Nine für den Betrieb freigegeben. Eigentlich war die Eröffnung bereits ein Jahr zuvor geplant gewesen, jedoch führten Veränderungen des ursprünglichen Layouts immer wieder zu Verzögerungen und trieben die Baukosten in die Höhe. Sie wurden nach Fertigstellung der Anlage auf rund 20 Millionen Peseten beziffert. Damit war Son Vida Golf der teuerste europäische Golfplatz seiner Zeit.

 

„Eigentlich sind es ja zwei Plätze“, meint Head-Greenkeeper Paco Gavira und verweist dabei auf die tatsächlich sehr unterschiedlichen Hälften der Anlage. Die ersten neun Bahnen sind kurz, eng und verlaufen durch hügeliges Gelände. Ein dichter Kiefernbestand auf beiden Seiten mahnt zum vorsichtigen Umgang mit Holz und Eisen. Wem hier der Ball verloren geht, der braucht ihn in diesem Dickicht meist gar nicht erst zu suchen.

 

Anders sieht es auf den Back Nine aus. Hier sind die Fairways weitgehend eben und breit, allerdings erschweren zahlreiche tückische Bunker und Wasser­hindernisse eine Annäherung an die schnellen Greens. „In Son Vida brauchst du alle deine Schläger, es kommt vor allem auf die richtige Taktik an“, sagt Gavira. Aus diesem Grund treffe man hier auch vorzugsweise reifere, erfahrene Spieler, die es eben ruhig angehen lassen. Ein Rentnerplatz sei Son Vida deshalb aber nicht.

 

Höhepunkt ist das Abschlussloch Nr. 18: ein langes Par-5, das direkt neben dem ArabellaSheraton Golf Hotel endet, und dessen Green von einem lang gezogenen Wasserhindernis verteidigt wird.

 

In Son Vida Golf spielen sowohl die rund 600 Mitglieder des Arabella-Ressorts als auch Tagesgäste. Die Greenfee beträgt je nach Saison zwischen 85 und 110 Euro. Im Preis eingeschlossen ist übrigens die kostenlose Nutzung der großen Driving Range auf dem Nachbarplatz Son Muntaner. Wer keinen Elektro-Buggy gemietet hat, der wird dorthin chauffiert und nach seiner Übungssession wieder abgeholt. Ebenfalls zum Service des Hauses gehört das Reinigen der Schläger nach jeder Runde durch einen Caddymaster. Tradition verpflichtet eben.

 

So geht's hin

Stadtautobahn Richtung Andratx fahren, Ausfahrt Sa Rapinya nehmen und im ersten Kreisverkehr geradeaus. Hinweisschildern „Golf Son Vida“ folgen. Reservierungen im Internet unter www.sonvidagolf.com

 

Golfinsel Mallorca

Mit 22 öffentlich bespielbaren Plätzen haben Golfspieler auf Mallorca die Qual der Wahl. Neben Golf Son Vida gehören Golf de Alcanada (Alcúdia), Golf Son Gual (Palma), Vall d´Or Golf (S´Horta), Golf Son Muntaner (Palma) sowie Golf de Andratx (Camp de Mar) zu den exklusivsten Anlagen der Insel. Informationen über alle Golfplätze Mallorcas bietet der balearische Betreiberverband ACGB auf seiner Webseite an:
www.mallorcagolfisland.com.

Fotogalerie

Karte