Nachrichten | Planes

Gemeinde Llucmajor lockt mit Aussichtspunkten an der Küste

Eine neue Wanderroute verbindet und beschreibt sechs lohnende Aussichten
13-10-2017 09:25
1 Stimme
Diese besonderen Ausblicke sollen immer mehr Besucher genießen. Foto: Rathaus Llucmajor

Diese besonderen Ausblicke sollen immer mehr Besucher genießen. Foto: Rathaus Llucmajor

Die Küste von Llucmajor bietet herrliche Ausblicke auf das Meer und die Landschaft der Insel Mallorca. Damit mehr Einheimische und Besucher in den Genuss dieser zauberhaften Aussichten kommen, hat das Rathaus der Gemeinde nun eine Route mit den sechs imposantesten Aussichtspunkten der Küste zusammengestellt: Sie liegen bei Son Verí, des Delta, sa Torre, Badia Blava, Badia Gran und Cala Pi.

An jedem dieser Punkte gibt eine Informationstafel Auskunft, was am Horizont zu sehen ist. Die Beschriftung steht auf Katalanisch, Spanisch, Englisch und Deutsch zur Verfügung. Um die Orientierung zusätzlich zu erleichtern, sind die Aussichtsplattformen bei Google Maps eingetragen und mit einem QR-Code ausgestattet, der einem auf Handy oder Tablet die Lage mitteilt.

Llucmajors Gemeinderätin für Tourismus, Lucía Escribano, zeigte sich bei der Präsentation zufrieden: "Wir haben die Stellen, die bisher schon von Ortskundigen als Aussichtspunkte besucht wurden, besser ausgeschildert und detailiertere Informationen zur Verfügung gestellt." Auf diese Weise wolle man die Schönheit der Ausblicke mit anderen Mallorquinern und allen Besuchern teilen.

Eine Wegbeschreibung mit Karte verbindet die Aussichtspunkte in der sogenannten "Ruta de Miradors". Diese werde künftig zusammen mit anderen Wander- und Radwanderwegen der Gemeinde beworben. "Diese Exkursionen haben den Vorteil, dass sie an keine bestimmte Jahrszeit gebunden sind. Wir wollen den Tourismus anlocken, der etwas anderes sucht als nur Sonne und Strand."

Das gibt es zu sehen

Vom Aussichtspunkt Son Verí Nou können die Besucher fast die gesamte Bucht von Palma sowie die Balearen-Hauptstadt und das Tramuntana-Gebirge sehen. Rechts liegt der Yachtclub vom Arenal sowie der Ortskern von s'Arenal als wichtigste Urlauber-Destination der Gemeinde.

Des Delta bietet die Sicht über Cap Blanc, Cap de Regana und die Siedlung Tolleric. Auch die Küste von Calvià im Südwesten von Mallorca ist zu sehen, sowie der Gipfel des Galatzó.

Von Cala Pí sehen die Besucher zunächst den Turm mit demselben Namen, erbaut 1663 als Wachtturm gegen die Piratenangriffe. Er ist zehn Meter hoch und steht in knapp 20 Metern Höhe.

Foto: Bürgermeister Bernadí Vives mit Ratsfrau Lucía Escribano

Vom Mirador de Sa Torre ist Palma gut zu sehen sowie ein Teil der Südwestküste von Mallorca. Man sieht auch das Bellver-Schloss und den Hafen.

Wer von Badia Blava nach rechts schaut, erspäht die Küste bis Cap Enderrocat und im Hintergrund die Tramuntana-Gebirgskette.

Badia Gran bietet den Ausblick auf die Kathedrale, den Puig des Teix, dem das Dorf Valldemossa zu Fuße liegt.  /tg

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook