Kreuzfahrten

Man spricht Deutsch

0 Stimmen

Palma de Mallorca - Mallorca

Aida und Tui Cruises zeigen künftig ganzjährig in Palma Flagge

JÖRG BOECKMANN  Nachdem Palma in der vergangenen Wintersaison ohne Anläufe der beiden großen deutschen Reedereien Aida und Tui Cruises auskommen musste, verstärken beide Anbieter die Präsenz in den balearischen Gewässern in den kommenden zwei Jahren deutlich. So wird Tui Cruises 2016 Mallorca erstmals mit ihrer gesamten Tonnage anlaufen – wenn auch nicht alle Mitglieder der „Mein Schiff“- Flotte auf einmal im Hafen von Palma eintreffen werden.

 

Während die meisten Schiffe mit dunkelblauem Rumpf nur einzelne Anläufe im Fahrplan haben, stationiert die Hamburger Reederei mit der „Mein Schiff 3“ ihr erstes Schiff aus der neuen Generation fest für die Sommersaison in Palma. Von hier aus werden insbesondere deutschsprachige Passagiere mit Kurs auf Korsika, Civitavecchia (Rom), Seyne-sur-Mer (Toulon), Barcelona und Ibiza in See stechen. Insgesamt werden 2016 alle fünf Kreuzfahrtschiffe der Reederei 31 Mal in Palma anlegen. 20 Stopps sind zudem auf Ibiza und zwei in Maó auf Menorca vorgesehen. Eröffnet wurde der Reigen am 13. April von der „Mein Schiff 4“.

 

Service: Kreuzfahrten ab Mallorca

 

Der neueste Zugang des Unternehmens, die sich zurzeit noch im Bau befindliche „Mein Schiff 5“, soll Palma erstmals am 23. September und dann noch vier weitere Male anlaufen. Eine besondere Innovation erwartet uns ab dem Herbst 2017, dann verkehrt „Mein Schiff 2“ regelmäßig während der Wintersaison ab/bis Palma mit Kurs Marokko und Kanaren.

 

Für Fans der lauten Töne hält Tui Cruises im kommenden Jahr dann noch einen besonderen Leckerbissen bereit: Wieder sticht die lauteste Kreuzfahrt Europas ab Mallorca in See, vom 20. bis 25. April 2017 verwandelt die „Mein Schiff 2“ das Mittelmeer erneut in ein „Metal-Meer“. Fünf Tage heißt es dann „headbangen“ und Luftgitarre spielen, bis das Schiff bebt. Ab und bis Palma geht es nach Gibraltar und Málaga. Dazu gibt es zwei komplette Tage auf See mit Zeit für Konzerte an Bord. Bereits kurz nach der Buchungsfreigabe war das erste große Kabinenkontingent vergeben, voll ist das Schiff jedoch noch nicht, Interessenten informieren sich zum Beispiel auf der Website www.full-metal-cruise.com.

 

„Aida Perla“-Taufe in Palma?

Nach monatelanger Mallorca-Abstinenz begann die Kussmund- Flotte von Aida die Saison auf Mallorca am 9. April mit einem Anlauf der kleineren „Aida Aura“. Spekuliert wird derzeit noch, ob die „Aida Prima“ auf ihrer aktuell stattfindenden Überführungsfahrt von der japanischen Werft zum Heimathafen Hamburg bei uns stoppen wird. Die „Prima“, das elfte Mitglied der Aida-Flotte, wird am 7. Mai 2016 während des Hafengeburtstags in Hamburg von Til Schweigers Tochter Emma getauft. Vermutlich soll die junge Schauspielerin besonders bei den anvisierten neuen Zielgruppen für Aufmerksamkeit sorgen. Noch ist zwar nicht bestätigt, wo dann das darauf folgende Schwes-terschiff „Aida Perla“ getauft wird – es könnte jedoch bei uns in Palma sein. Das zweite und vorerst letzte Schiff der japanischen Baureihe ist derzeit noch im Bau und wird wegen großer Schwierigkeiten auf der Werft ebenfalls deutlich verspätet auf den Markt kommen. Dafür soll der Neuzugang dann aber fest in Palma stationiert werden. Bezüglich der Routen verfolgt die Reederei mit der „Perla“ ein ähnliches Konzept wie mit der „Prima“ in Hamburg. Nur soll die „Aida Perla“ eben ab Mallorca ganzjährig zu siebentägigen Reisen im westlichen Mittelmeer nach Korsika, Rom, Florenz und Barcelona aufbrechen. Erstmalig gibt es jedoch auch die Möglichkeit, die Reise alternativ in Barcelona zu beginnen.

 

Vormerkungen sind ab Juni 2016 zum Beispiel unter info@ kreuzfahrten-ab-palma.es möglich. Eine weitere, für echte Aida- Fans emotionale Reise startet am 28. April dieses Jahres in Palma. Das Datum markiert den vorerst letzten Anlauf der „Aida Bella“ auf Mallorca. Nach einer (östlichen) Mittelmeer- und einer Asiensaison beginnt am 20. März 2017 in Bangkok unter dem Namen „Ciao Bella“ dann die letzte Etappe mit deut- schen Gästen an Bord. Erstmals geht dann ein Kussmund-Schiff auf Abschiedsreise – nicht etwa, weil es außer Dienst gestellt wird, sondern weil das Schiff künftig chinesische Gäste auf Kreuzfahrten ab und bis Shanghai begeistern soll.

 

Hier finden Sie eine Übersicht über Kreuzfahrten ab Mallorca: Schiffe & Angebote.

Fotogalerie

Karte