Nachrichten | Hosteleria

Michelin-Sterne auf Mallorca: Es bleibt alles beim Alten

Gala am Mittwochabend (22.11.): Die Balearen verfügen weiterhin über neun ausgezeichnete Restaurants mit zehn Sternen
22-11-2017 20:47
0 Stimmen
Er hat zwei Sterne: Fernando P. Arellano, Restaurant Zaranda im Luxushotel Son Claret. Foto: Bendgens/Archiv

Er hat zwei Sterne: Fernando P. Arellano, Restaurant Zaranda im Luxushotel Son Claret. Foto: Bendgens/Archiv

MARTINA ZENDER Die diesjährige Verleihung der Michelin-Sterne hat für Mallorca keinen neuen Stern bereit gehalten, nachdem im vergangenen Jahr ja gleich zwei neue Sterne (Argos und Adrían Quetglas) vergeben worden waren.

Vor 500 geladenen Gästen wurden am Mittwochabend (22.11.) im Hotel The Ritz-Carlton Abama in Guia de Isora auf Teneriffa die neuen Sterne-Restaurants in Spanien und Portugal bekannt gegeben. 18 Restaurants erhielten neu einen Stern, fünf erfreuen sich ab sofort an zwei Sternen, und es gibt zwei neue Drei-Sterne-Restaurants: das ABaC von Masterchef-Juror Jordi Cruz in Barcelona und das Aponiente vom „Chef del Mar" Ángel León in El Puerto de Santa Maria bei Cádiz.

Beharrlich hielten sich die Gerüchte, dass in diesem Jahr endlich Santi Taura für sein Zweitlokal Dins in Lloseta in der Inselmitte von Mallorca einen Stern erhalten würde. Doch vergeblich. Einige Stunden zuvor schrieb Santi Taura auf Facebook zum Thema: "Wir sind doch schon voll mit Sternen: Es sind unsere Gäste, die Jahr für Jahr kommen und unseren Ideen vertrauen."

Aktuell sind sternbekrönt folgende Lokale auf Mallorca: Zwei Sterne hat das Zaranda (Fernando P. Arellano, in Es Capdella), je einen Stern haben Adrían Quetglas (Adrían Quetglas, in Palma), Andreu Genestra (Andreu Genestra, in Capdepera), Argos (Alvaro Salazar, in Port de Pollença), Bou (Tomeu Caldentey, in Sa Coma), Es Fum (José Miguel Navarro, in Costa d'en Blanes), Es Racó d'es Teix (Josef Sauerschell, in Deià), Jardín (Macarena de Castro, in Port d'Alcúdia) und Marc Fosh (Marc Fosh, in Palma).

Wer Sterne-Küche aktuell kosten will, hat nur wenige Optionen, da sich die meisten in Winterpause befinden. Offen haben lediglich Adrían Quetglas und Marc Fosh.

Auch die neuen Preisträger der BIB-Gourmand Auzeichnung des Michelin-Guides stehen fest. Diese erhalten Lokale, in denen es nicht nur sehr gute, sondern auch günstige Küche gibt (Rechnung für Restaurantbesuch bis 35 Euro). Zwei Lokale auf Mallorca können sich damit neu schmücken: das Aromata von Andreu Genestra in Palma und das Sa Fàbrica in Inca vom Topchef-Gewinner 2015, Marcel Ress, der diese Auszeichnung schon sechs Monate nach seiner Eröffnung bekommt. Gratulation! Insgesamt sind es aktuell 252 Lokale in ganz Spanien.

Auch die Sonnen, die von dem Mineralölunternehmen Repsol alljährlich verliehen werden, sind anerkannt. 30 Restaurants auf den Balearen wurden ausgezeichnet: Andreu Genestra Restaurant, Bens d'Avall, Bou, Dins, El Olivo, Jardín und Zaranda erhielten je zwei Sonnen. Eine Sonne gab es etwa für: Aromata, La Fortaleza (im Hotel Cap Rocat), Baiben, Ca Na Toneta oder Es Racó d'es Teix.

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook