Tipps für Hotels und Restaurants

Restaurant 'Tierra de gracia' - Venezolanische Gaumenfreuden

0 Stimmen
Restaurant 'Tierra de gracia' - Venezolanische Gaumenfreuden

Carrer Missió, 15 B
Palma de Mallorca - Mallorca

Tel.: +34-971-59 05 35 surtierradegracia@gmail.com

Venezuela ist ein kulinarischer Schmelztiegel mit Einflüssen verschiedener Küchen wie zum Beispiel der kreolischen, italienischen, französischen und sogar deutschen, allen voran aber der spanischen Küche. Wie köstlich und besonders diese Küche ist, das beweist seit Herbst vergangenen Jahres das Restaurant Tierra de gracia in der Carrer Missió in Palma. 

Bereits der Name hat Geschichte: Venezuela wurde von Kolumbus nach seiner dritten Reise als „Tierra de gracia“ bezeichnet, was so viel wie Eden bedeutet. Er schrieb an Königin Isabella von Kastilien, dass er offenbar das Paradies auf Erden entdeckt habe. Und tatsächlich: Dieses Restaurant ist nicht nur ausgesprochen geschmackvoll – da hell und modern – gestaltet, sondern man speist hier wahrhaft paradiesisch. 

Das beginnt bereits bei den südamerikanischen Vorspeisen. Natürlich darf das typische Arepa nicht fehlen – Maisbrot, das zum Beispiel mit Hühnchen und Avocado gefüllt wird. Ebenso wenig wie der Publikumsliebling, das Ceviche, hier mit Maracuja, Ingwer und Kochbananenchips verfeinert. Etwas Besonderes sind auch die „siete potencias“ eine Art Meeresfrüchtesalat, der auf die sieben wichtigsten afrikanischen Götter anspielt und als aphrodisierend gilt. Als Hauptspeise stehen zum Beispiel ein Rinder-Tepuy mit ­dunkler Röst-Soße, Kartoffelpüree, Emmentaler Käse und frittierten Sellerieblättern oder der gegrillte Seebarsch mit Orangenbutter und Süßkartoffel-Sticks auf der Speisekarte. Dabei gibt es auch glutenfreie, vegetarische und vegane Gerichte.

Das wöchentlich ­wechselnde Drei-Gang-Menü ist mit 12,50 Euro einschließlich Wein, Bier oder Kaffee unschlagbar günstig. Stolz ist man auch auf die ausgewählte Weinkarte mit ihren ebenfalls durchaus erschwinglichen Preisen, genauso wie auf die handverlesenen ­Desserts – „nur das Beste vom ­Besten“ – zum Beispiel Rosmarin-Rum-Pannacotta, Tiramisu, ­Schokolade-Couland oder ex­trem leckeres Eis wie Maracuja, weiße Schokolade und Joghurt.

Und wer entführt uns hier in dieses kulinarische Paradies? Die venezolanischen Brüder mit spanischen Wurzeln Mateo und Andrés Castañeda sowie ihre Mutter María Barrios, die eigentlich eine erfolgreiche TV-Produzentin ist. Der junge Koch Mateo hat Hotellerie in seinem Heimatland in Mérida studiert und Erfahrungen in Caracas sowie in Italien gesammelt, bevor er für das eigene Restaurant nach Mallorca kam. Sein Bruder Andrés mixt hinter der Theke erstklassige Rum-Cocktails. Von Montag bis Freitag bietet er zwischen 19.30 und 21 Uhr einen „After-Work-Drink“ an: zwei copas für den Preis von einer. Unterstützt wird die Familie von einem baskischen Kellner, einer italienischen und einer kuwaitischen Hilfskraft. Ein internationales Team also, genauso wie die Küche und die Gäste, unter denen neben Spaniern und natürlich Venezolanern auch viele Deutsche sind. Zum Beispiel ist der junge Starkoch Marcel Reß ein häufig gesehener Gast. 

„Wir bieten junge und kreative Autorenküche, die wir mit den Traditionen Venezuelas und lokalen Inselprodukten kombinieren“, erklärt der 24-jährige Mateo. Seine frischen Zutaten bezieht er zum Teil aus dem nahe gelegenen Mercat d‘Olivar und demnächst wohl auch aus dem Restaurant-Patio, wo die Familie gemeinsam mit einer Biologin einen kleinen Gemüse- und Kräutergarten angelegt hat. Und das ist noch nicht alles: Tierra de gracia bietet mehr als Gastronomie, zum Beispiel auch wechselnde Ausstellungen wie derzeit von der Künstlerin Lola Huete.

Fotogalerie

Karte

Nächste Veranstaltungen

Stadtführung Palma: Patios & Altstadtpaläste
> 482.52 Meter de

Rundgang durch typische Innenhöfe und Altstadtpaläste.[weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Mallorca Fashion Week in Palma
> 676.51 Meter de

Zum ersten Mal findet die Mallorca-Fasionweek in Palma statt. Unter anderem präsentieren die Designer Jorge Vazquez, Ion Fiz, Santiago Bandrés, Alberto [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma