Tipps für Hotels und Restaurants

Im Restaurant Taller de Mar gibt es Meer

0 Stimmen
Im Restaurant Taller de Mar gibt es Meer

Cotoner, 54
Palma de Mallorca - Mallorca

Tel.: +34 971-28-93-75

Maritime Küche mit italienischem Flair, aus der Hand eines Meisters.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Eine köstliche Kirsch-Gazpacho, dazu ein Stück corvina (Adlerfisch) in Tempura-Teig mit Lachskaviar und Yuzu-Sauce. Da schmeckt man Sommer. Oder ein Tabouleh-Salat mit Garnelen, Trockentomaten, Edamame-Bohnen, Kichererbsen-Chips, Joghurt und Guayaba-Mayonnaise. Diese kreativ kombinierten Speisen gibt es im neuen Restaurant Taller de Mar, das Riccardo di Loreto (36) vor wenigen Wochen im Santa-Catalina-Viertel eröffnet hat.

Der geborene Karlsruher, der schon nach kurzer Zeit mit seinen Eltern – die Mutter eine Deutsche, der Vater ein Italiener – nach Italien ging, begann mit 16 eine Kochlehre bei Alfons Schuhbeck in dessen damaligem Restaurant Kurhausstüberl in Waging am See.
Jobs bei Roland Trettl, im Hotel Formentor, Flanigan und Bismarck folgten, bevor er mit und für seinen Vater im Media Luna, der Anima Sea Lounge (an der Cala Estancia) und im Casal ­Solleric arbeitete. Vor einigen Jahren dann das erste eigene Lokal, damals noch mit einem Partner, in Port d‘Andratx. Doch das ist nun Geschichte, denn jetzt gibt es für ihn nur noch das Taller de Mar, das er in Eigenregie umgebaut hat und führt. Mit einer einsehbaren Küche und einem hellen, luftigen Restaurantraum, durch eine
herausnehmbare Glasfront von der Mini-Terrasse getrennt.

Der Name erklärt sich, wenn man die Speisekarte anschaut. Außer einem Tagesgericht mit Fleisch (am Testtag Kalbskotelett mit schwarzen Trüffeln) und einem Entrecôte dreht sich alles um Meeresbewohner. Die Karte führt zunächst den Fisch auf und dann je drei Gerichte, die die Küchen-„Werkstatt“ (Taller)damit kreiert. So gibt es etwa für den Lachs ein Mi-Cuit mit ­Fenchel-Carpaccio, Kressepüree und Zitrusaromen, Yakitori-Spießchen mit Teriyaki-Sauce, oder er kommt gedämpft mit Safran-Risotto, Kenia-Bohnen und orientalischer Consommé auf den Tisch. Bei einigen Gerichten wird auch eine kleinere Portion angeboten.

Aus den Vorspeisen, auf der Karte als „Smart Food“ annonciert, sticht das Austern-Duo he­raus. Es besteht aus einem Austern-Tatar mit Tomatenschaum, einem Sandwich, gefüllt mit Austernfarce und einem Champagnersüppchen. Und was di Loreto als Salat bezeichnet, sind kulinarische Ausflüge ins Nordmeer, die Karibik (mit Baby-Langusten, Papaya, Cashewnüssen und Guayaba- Sauce), das Arabische Meer (da­runter fällt der eingangs erwähnte Garnelen-Tabouleh) und das Mittelmeer. Sein Vater, der auch schon öfter zu Gast war, ist zu Recht stolz auf den Sprössling (Vorspeisen 7,90–9,90 Euro, die etwas anderen Salate 16,90–19,90 Euro, Hauptspeisen 19–29 Euro, Desserts 7–8,90 Euro).

Attraktiv ist auch die zweite Idee von Riccardo di Loreto: Er engagierte sich einen versierten Barmann, der ein besonderes Cocktailangebot mit 24 Drinks anbietet. Marco Aresu (41) ist ebenfalls Italiener und in der Gastro­szene kein Unbekannter, zumal er für einige Lokale die Cocktailkarte kreiert, Wettbewerbe gewonnen hat und als Lehrer auch für die Barkeeper-Schule Drinksmotion arbeitet. Teils sind es Klassiker, aber mit Aresus speziellem Touch wie dem „Schumann“ als Hommage an Münchens wohl bekanntesten Barchef, Charles Schumann.

Teils sind es auch eigene fantasievolle Kreationen, wobei er alle Zutaten selbst ansetzt wie Sirups und Infusionen. Er nutzt spezielle Apparaturen oder Shishas (Wasserpfeifen), um die Drinks zu „räuchern“. Aresu empfiehlt den Gästen den jeweils passenden Drink zu den Gerichten und wechselt seine Karte – analog zur Speisekarte – ebenfalls alle zwei, drei Monate. Die Cocktailpreise liegen zwischen 8,50 und 11 Euro.

Martina Zender

Überblick: Restaurants auf Mallorca

(Stand: August 2017)

Fotogalerie

Karte

Nächste Veranstaltungen

Stadtführung Palma: Patios & Altstadtpaläste
> 578.01 Meter de

Rundgang durch typische Innenhöfe und Altstadtpaläste.[weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma

Outlet-Messe in Palma
> 457.81 Meter de

Zahlreiche Geschäfte der Insel bieten ihre Outlet-Ware drei Tage lang zu besonderen Preisen an. Kleidung, Möbel, Kosmetik, Schmuck, Haushaltswaren und [weiterlesen]

Provinz: Mallorca - Zeitung | Ort: Palma