Nachrichten | Gastronomía

Das kommt bei Familien auf Mallorca am häufigsten auf den Tisch

Die balearische Landesregierung hat den Einheimischen auf den Tisch geschaut
07-12-2017 09:03
0 Stimmen
Das kommt gerne und häufig auf Mallorca auf den TIsch. Foto: Caib

Das kommt gerne und häufig auf Mallorca auf den TIsch. Foto: Caib

Bauernbrot, Ramellet-Tomaten, Sobrassada, Kekse - das balearische Umweltministerium hat in einer Studie untersucht, was bei einheimischen Familien auf Mallorca am häufigsten auf den Tisch kommt.

Die Rangfolge:

  • Bauernbrot (pan payés) kommt bei 91 Prozent mindestens einmal im Jahr auf den Tisch
  • Paprikastreichwurst Sobrassada, 88 Prozent
  • Kekse mit Olivenöl, 87 Prozent
  • Empanadas (gefüllte Teigtaschen), 86 Prozent
  • Kartoffeln aus Sa Pobla, 82 Prozent
  • Gebäck wie Cocarrois, Robiols, 72 Prozent
  • das Palma-Brötchen Llonguet, 58 Prozent
  • gató (Mandelkuchen), 56 Prozent
  • Honigmelone, 71 Prozent
  • getrocknete Feigen, 39 Prozent
  • Blutwurst (morcilla), 70 Prozent
  • Spanferkel, 68 Prozent
  • Camaiot, 50 Prozent
  • Llampuga, 42 Prozent

Für die Studie wurden 180 Familien auf Mallorca mit schulpflichtigen Kindern befragt. /ff
Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben