Nachrichten | Gastronomía

Fosh: Süßes oder Saures?

Aus gegebenem Anlass ran an den Kürbis: Halloween steht vor der Tür. Das können Sie mit dem Fruchtfleisch alles anstellen
20-10-2017 23:00
0 Stimmen
Schrecklich lecker: Kürbis-Suppe mit einem Hauch Kokos. Foto: MFRG

Schrecklich lecker: Kürbis-Suppe mit einem Hauch Kokos. Foto: MFRG

Halloween steht vor der Tür und vielleicht planen Sie ja, Ihre Gäste mit einem ausgehöhlten, finster grinsenden Kürbis zu erschrecken, während die Kinder an den Haustüren „Süßes oder Saures" rufen. Wenn Sie dann also den Kürbis ausgehöhlt haben, wird es Zeit, den köstlichen Inhalt zu verarbeiten.

Kürbisse haben einen wundervollen Geschmack und eine seidenweiche Konsistenz. Aus dem Fruchtfleisch lassen sich zahlreiche interessante Gerichte zubereiten, ob süß oder pikant, ein Hochgenuss, der auf der ganzen Welt beliebt ist. Bei den Amerikanern kommt er zu Thanksgiving traditionell im Kuchen auf den Tisch. Die Italiener pürieren ihn zu Risotto und hausgemachten Gnocchi. Die Mexikaner kochen ihn mit braunen Zucker ein und genießen ihn als Frühstücksaufstrich. Die Franzosen bevorzugen Kürbis in Suppen, Gratins, Tartes oder als Brot. Im mittlerem Osten wird Kürbis oft mit Fleisch, Reis und Gewürzen gefüllt und in Argentinien wird das Fruchtfleisch als herzhafter Eintopf zubereitet und im ausgehöhlten Kürbis serviert. Auf Mallorca und in ganz Spanien wird Kürbis zu „Cabell d'àngel" (Engelshaar) verarbeitet. Es handelt sich dabei um eine Art Kürbismarmelade, abgeschmeckt mit Zimt und geriebener Zitronenschale, die vor allem für die Füllung von Kuchen und Ensaimadas verwendet wird.

Kürbis schmeckt besonders gut mit warmen Gewürzen, wie Zimt, Muskat und Ingwer, aber auch mit Kräutern, wie zum Beispiel Salbei oder Rosmarin, schmeckt er großartig. Kürbisfleisch hat einen hohen Ballaststoff- und Betakarotingehalt und die Kerne sind mindestens genauso nährstoffreich. In Österreich wird eine besondere Kürbisform angebaut, welche sich von anderen Kürbisformen dadurch unterscheidet, dass die Kerne ihre verholzende Schale verloren haben. Die weiche Konsistenz der Kerne ermöglicht eine effiziente ­Pressung des Kürbiskernöls, weltbekannt für seinen süßlich, nussigen Geschmack. Dieses dunkelgrüne Öl wirkt wunderbar in einer ­Vinaigrette mit Apfelessig zu Salaten oder als Pesto mit Kürbis- anstatt Pinienkernen. Wenn Sie sich also die Mühe machen, einen Kürbis auszuhöhlen, dann probieren Sie doch diese einfachen Rezepte und genießen die tolle Halloween-Stimmung.

Das Rezept: Kürbis-Risotto

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben