Nachrichten | Gastronomía

Fosh: Ein paar Löffel voll Glück

Gesund, einfach und verdammt lecker. Suppen lassen sich schnell zubereiten und helfen gegen die Kälte
18-11-2016 00:00
0 Stimmen
Was gibt es Schöneres in der kühleren Jahreszeit, als genüsslich eine warme Suppe zu löffeln? Pasta macht glücklich, einverstanden! Suppen sind aber auch ziemlich wunderbar. Wenn sie cremig, samtig, fein sind, geben sie besonders an etwas grauen Tagen die richtige Mahlzeit für den kleinen Hunger ab. Aber sie taugen auch als Hauptmahlzeit, wenn sie in der deftig-kräftigen Variante daherkommen – und als Bauchschmeichler-Vorspeise in einem mehrgängigen Menü sowieso.

Der Fantasie sind beim Zubereiten von Suppen wahrlich keine Grenzen gesetzt. Regelrechte Tausendsassa sind sie. Von der vegetarischen Gemüsesuppe und dem Eintopf mit Fleisch, über die asiatische Version bis hin zur sämigen Karotten-, Pilz- oder ­Kartoffelsuppe. Herzhaft genießen kann so schön sein. Wohl deshalb gibt es Suppen-Liebhaber auf der ganzen Welt – egal, in welchem Land man unter den Deckel schaut.

Schließlich haben sie das Gesundheits-Plus! Mit Gewürzen, wie zum Beispiel Salbei, Rosmarin oder Muskat, werden sie zu echten Magen­freunden. Denn die darin enthaltenen ätherischen Öle beruhigen ihn. Ist Ingwer mit von der Partie, dann sollen sie sogar die Abwehrkräfte stärken.

Doch es sind nicht nur Gewürze, die Suppen das gewisse Etwas verleihen. Wenn ich an das Angebot an Meeresfrüchten auf Mallorca denke, geht mir das Herz auf! An die Muscheln, Gambas, Langusten, die sich alle gut in einem Suppentopf machen. Und dann die Fische, die auf der Insel vom Markt zu bekommen sind. So eine raffinierte Bouillabaisse – das ist doch mediterrane Lebensart pur!

Die Zubereitung von Suppen ist zudem praktisch. Und das gleich in mehrerer Hinsicht. Erstens realisiert man köstliche Rezepte in nur einem Topf, was schön wenig Abwasch bedeutet. Zweitens sind sie auch für Feste oder Freundestreffen gut, denn sie lassen sich auch in größeren Mengen unkompliziert vorbereiten. So ein Süppchen kommt immer gut an, wenn der Wind draußen um die Häuser weht. Vor allem, wenn man sie aus Zutaten der Saison zaubert: frisches Gemüse mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Durch zu viel Sahne & Co. werden sie bloß zu einer Kalorienbombe.

Ayurveda-Ärzte in Indien empfehlen als Abendessen eine leichte, bekömmliche Suppe. Das Bauchgefühl soll herrlich sein, wenn man sich anschließend ins Bett kuschelt. Suppen sorgen einfach für wohlige Zufriedenheit und wärmen die Seele. Probieren Sie mal ein paar Löffel voll Glück.

Freizeit: Hummer- und Kokosnuss-Suppe mit Zitronengras und Thaifischbällchen

Compartir en Twitter
Compartir en Facebook

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben