Hirsch-Eintopf mit Rosmarin und Johannisbeeren

0 Stimmen
Hirsch-Eintopf mit Rosmarin  und Johannisbeeren

Fruchtigkeit kombiniert mit den Aromen von Wild

ZUTATEN:

  • Hirschschulter
  • Olivenöl
  • Butter
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehe
  • Speck
  • Champignon
  • Rosmarin
  • Rotwein
  • Rinderbrühe
  • Mehl
  • Johannisbeergelee
  • rote Johannisbeere
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zutaten für acht Personen:

 

2,5 kg Hirschschulter, gewürfelt

 

1 EL Olivenöl

 

25g Butter

 

2 Zwiebel, gewürfelt

 

4 frische Knoblauchzehen

 

4 Streifen geräucherten Speck

 

500g Champignons

 

1 Zweig frischer Rosmarin

 

½ Flasche Rotwein

 

400ml Rinderbrühe

 

1 EL Mehl

 

3 EL Johannisbeergelee

 

200g frische rote Johannisbeeren

 

Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

 

Zubereitung: Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Olivenöl und Butter in einer großen ofenfesten Kasserolle erhitzen. Zwiebeln darin anschwitzen, bis sie glasig, aber nicht braun werden. Knoblauch, Speck, Rosmarin, Pilze und Mehl dazugeben und eine weitere Minute köcheln lassen. In einer Pfanne eine Handvoll des Fleisches nach und nach anbraten, dann in die Kasserolle geben und den Rotwein, Rinderbrühe, Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer hinzufügen. Langsam zum Kochen bringen und gut umrühren. Einen Deckel auf die Kasserolle und in die Mitte des Ofens stellen – 90 Minuten garen, bis das Fleisch gar und zart ist. Mit frischen Johannisbeeren garnieren und mit Kartoffelpüree und Gemüse servieren.

Karte

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben