Gebratene Lammhaxe mit Ras el Hanout

0 Stimmen
Gebratene Lammhaxe mit Ras el Hanout

Zartes Fleisch mit herrlichem Aroma

ZUTATEN:

  • schwarze Pfefferkörner
  • Fenchelsamen
  • Koriandersamen
  • Kardamomkapseln
  • gelbe Senfsamen
  • Zimtstange
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Cayenne-Pfeffer
  • Kurkuma
  • Paprikapulver
  • Meersalz
  • Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Lammhaxe
  • Hühnerbrühe
  • Couscous
  • Safran
  • rote Paprika
  • Tomaten
  • Schalotten
  • frischer Koriander
  • frische Minze
  • Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für vier Personen
Lassen Sie sich nicht von der Anzahl der Zutaten abschrecken, die Gewürzmischung ist einfach herzustellen – aber Sie können Sie auch fertig kaufen. Man kann sie gut in einem Schraubglas aufbewahren und für viele andere Gerichte verwenden. Sie verleiht dem Lamm einen wunderbar aromatischen Geschmack.

Für Ras el Hanout
2 TL schwarze Pfefferkörner
2 TL Fenchelsamen
2 TL Koriandersamen
16 Kardamomkapseln
2 TL gelbe Senfsamen
4 TL Kreuzkümmelsamen
1 Zimtstange
½ TL frisch geriebene Muskatnuss
1 TL Cayenne-Pfeffer
2 TL Kurkuma
2 TL Paprikapulver
1 TL Meersalz

Zubereitung:
Pfefferkörner, Fenchelsamen, Koriandersamen, Kardamom­kapseln, Senfsamen, Kreuzkümmel­samen und Zimt leicht anrösten, bis sich das Aroma entfaltet hat. Die anderen Gewürze dazugeben und im Mörser zu einem Pulver zerstoßen. In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Für den Lammbraten:
4 Knoblauchzehen
½ TL Meersalz
2 EL Olivenöl
2 kg Lammhaxe
500ml Hühnerbrühe

Zubereitung:
Knoblauch mit dem Meersalz zu einer Paste zerdrücken. Mit Olivenöl und vier bis fünf TL Ras el Hanouth vermischen. Das Lammfleisch mit der Mischung bestreichen. Im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehen lassen.
    

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das Lamm in einen Bräter legen und die Hühnerbrühe drumherum gießen. Zwei Stunden im Ofen braten, währenddessen das Lamm mindestens zwei bis dreimal mit der Flüssigkeit übergießen. In Scheiben schneiden und mit Safran-Couscous und Koriander-Jogurt servieren. Haben Sie noch Dukkah übrig? Bestreuen Sie das Lamm damit vor dem Servieren.

Für den Safran-Couscous
Zutaten:

160g Couscous
160ml Hühnerbrühe
1 gute Prise Safran
50g rote Paprika, gehackt
100g Tomaten, gehackt
50g Schalotten, gehackt
1 EL Olivenöl
1 EL frischer Koriander, gehackt
1 EL frische Minze, gehackt
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Hühnerbrühe mit den Safranfäden zu Kochen bringen, dann von der Kochplatte nehmen. Couscous dazugeben, abdecken und zwei bis drei Minuten ziehen lassen, damit der Couscous weich wird. Die restlichen Zutaten unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karte

Rezept-Sammlung

Suchen Sie Rezepte, indem Sie hier den Namen des Gerichts und einige Zutaten angeben